Dominio de Atauta

Dominio de Atauta liegt im Valle de Atauta, 7km südlich des Ortes San Esteban de Gormaz,  im östlichen Teil der Region Ribera del Duero. Das moderne Weingut ist über 4 Ebenen konstruiert, so dass kein unnötiges Pumpen erforderlich ist.  Eine der Besonderheiten der Bodega sind seine sehr hoch gelegenen Weinberge auf 950-1000m, die zu einer langsamen Reifung der Trauben führen. Die Lese erfolgt natürlich ausschließlich per Hand und die Trauben gelangen vom Weinberg zunächst zum höchsten Punkt der Bodega.

Der Weinanbau hat in Atauta eine lange Tradition, davon zeugen nicht nur die größte Anzahl an unterirdischen Kellern in der ganzen Ribera sondern auch die Vielzahl uralter Reben, z.T. sogar von vor der Reblausplage (pre-filoxera)

 Das Weingut arbeitet biodynamisch, die Weinberge sind durchzogen von Bäumen, Kräutern und Sträuchern. Es lassen sich Pilze finden und viele Tiere beobachten. Ein einzigartiges Ecosystem.

Überwiegend wird die Rebsorte Tinto Fino, das ist der Name der Tempranillo in der Ribera del Duero, angebaut und man kann auf rund 600 Parzellen zugreifen, von denen 15ha im Besitz der Bodega sind, 45ha werden gepachtet. Die Rebstöcke haben ein Mindestalter von 60 Jahren, viele sind weit über 100 Jahre alt und 80% aus der Zeit vor der Reblaus (pre-filoxéricas). Die Weinberge bestehen aus einzelstehenden Stöcken „en vaso“, so dass es zu keine Ausdünstung von Wasser kommt. Zwischen den Reben wachsen Kräuter und Gräser, es werden keine Chemikalien eingesetzt sondern konsequent maximal mit Schafsdung gearbeitet. Das Resultat ist ein niedriger Ertrag von nur 2,5t/ha, ein Synonym für höchste Qualität.  Das Terroir begünstigt die Erzeugung absoluter Topweine. Die hochgelegenen Weinberge werden durch einen konstanten West-Ost Wind durchzogen, der die Weinberge „reinigt und trocknet“. Es gibt genügend Regen, aber auch nicht zuviel und kurz vor der Ernte sind Temperaturunterschiede von 25 Grad zwischen Tag und Nacht keine Seltenheit. Dies führt zu Weinen mit großem Potential und Persönlichkeit. Zusätzlich zu diesen Faktoren kommt noch die Vielfalt an 35 verschiedenen Bodenzusammensetzungen, Ausrichtungen und Sonnenaussetzung hinzu. Die Böden sind überwiegend sandig über einem steinigen oder kalkhaltigem Untergrund, was den Angriff der Reblaus verhinderte.

 

Bodegas Dominio de Atauta S.L., Calle Morcuera, S/N, 42340 Morcuera, Soria, Spanien

Dominio de Atauta liegt im Valle de Atauta, 7km südlich des Ortes San Esteban de Gormaz,  im östlichen Teil der Region Ribera del Duero. Das moderne Weingut ist über 4... mehr erfahren »
Fenster schließen
Dominio de Atauta

Dominio de Atauta liegt im Valle de Atauta, 7km südlich des Ortes San Esteban de Gormaz,  im östlichen Teil der Region Ribera del Duero. Das moderne Weingut ist über 4 Ebenen konstruiert, so dass kein unnötiges Pumpen erforderlich ist.  Eine der Besonderheiten der Bodega sind seine sehr hoch gelegenen Weinberge auf 950-1000m, die zu einer langsamen Reifung der Trauben führen. Die Lese erfolgt natürlich ausschließlich per Hand und die Trauben gelangen vom Weinberg zunächst zum höchsten Punkt der Bodega.

Der Weinanbau hat in Atauta eine lange Tradition, davon zeugen nicht nur die größte Anzahl an unterirdischen Kellern in der ganzen Ribera sondern auch die Vielzahl uralter Reben, z.T. sogar von vor der Reblausplage (pre-filoxera)

 Das Weingut arbeitet biodynamisch, die Weinberge sind durchzogen von Bäumen, Kräutern und Sträuchern. Es lassen sich Pilze finden und viele Tiere beobachten. Ein einzigartiges Ecosystem.

Überwiegend wird die Rebsorte Tinto Fino, das ist der Name der Tempranillo in der Ribera del Duero, angebaut und man kann auf rund 600 Parzellen zugreifen, von denen 15ha im Besitz der Bodega sind, 45ha werden gepachtet. Die Rebstöcke haben ein Mindestalter von 60 Jahren, viele sind weit über 100 Jahre alt und 80% aus der Zeit vor der Reblaus (pre-filoxéricas). Die Weinberge bestehen aus einzelstehenden Stöcken „en vaso“, so dass es zu keine Ausdünstung von Wasser kommt. Zwischen den Reben wachsen Kräuter und Gräser, es werden keine Chemikalien eingesetzt sondern konsequent maximal mit Schafsdung gearbeitet. Das Resultat ist ein niedriger Ertrag von nur 2,5t/ha, ein Synonym für höchste Qualität.  Das Terroir begünstigt die Erzeugung absoluter Topweine. Die hochgelegenen Weinberge werden durch einen konstanten West-Ost Wind durchzogen, der die Weinberge „reinigt und trocknet“. Es gibt genügend Regen, aber auch nicht zuviel und kurz vor der Ernte sind Temperaturunterschiede von 25 Grad zwischen Tag und Nacht keine Seltenheit. Dies führt zu Weinen mit großem Potential und Persönlichkeit. Zusätzlich zu diesen Faktoren kommt noch die Vielfalt an 35 verschiedenen Bodenzusammensetzungen, Ausrichtungen und Sonnenaussetzung hinzu. Die Böden sind überwiegend sandig über einem steinigen oder kalkhaltigem Untergrund, was den Angriff der Reblaus verhinderte.

 

Bodegas Dominio de Atauta S.L., Calle Morcuera, S/N, 42340 Morcuera, Soria, Spanien

Sortieren nach
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!

Zuletzt angesehen