Navarra

Das Anbaugebiet umfasst die Provinz Navarra mit verschiedenen Klimaten und Bodenverhältnissen, die Weine mit unterschiedlichen Merkmalen hervorbringen.

Teilgebiete

Baja Montaña: 2.500 ha Rebfläche in 22 Gemeinden im Nordwesten von Navarra. Tierra Estella: 1.800 ha Rebfläche in 38 Gemeinden im westlichen Mittelteil Navarras am Jakobsweg. Valdizarbe: Im Herzen Navarras in zentraler Lage am Jakobsweg mit 25 Gemeinden und 1.100 ha Rebfläche. Ribera Alta: 3.300 ha Rebfläche in 26 Gemeinden um die Kleinstadt Olite im mittleren Teil von Navarra und Übergang zum südlichsten Teilgebiet.
Ribera Baja: Das größte Anbaugebiet in Navarra mit 4.600 ha Rebfläche in 14 Gemeinden im Süden der Provinz.

Klima

Im Norden herrscht ein feuchteres AtlantikKlima mit einer durchschnittlichen Niederschlagsmenge zwischen 593 und 683 mm/Jahr, in den mittleren Gebieten ein ÜbergangsKlima und im Süden ein trockeneres Klima mit durchschnittlichen Niederschlagsmengen von 448 mm/Jahr.

Bodenverhältnisse

Ebenso unterschiedlich wie das Klima sind auch die Böden rötlich bis gelbliche Böden mit Kies in der Baja Montaña, ockerfarben bis bräunliche Böden und Kalkböden in Valdizarbe und Tierra Estella, Kalkmergel und Alluvialböden in der Ribera Alta sowie in der Ribera Baja ockerfarbene, graue und wüstenartige Böden, bräunliche Kalkböden sowie Schwemmland.

Rebsorten

Weiß: Chardonnay, Garnacha Blanca, Malvasía, Moscatel de Grano Menudo, Viura und Sauvignon Blanc.
Rot: Cabernet Sauvignon, Garnacha Tinta, Graciano, Mazuelo, Merlot, Tempranillo, Syrah und Pinot Noir.

Daten

Rebfläche (ha): 11.700
Winzer: 2.716
Weinerzeuger: 113
Jahresproduktion: 47.796.986 l.
Absatz: 68% Spanien - 32% Export

Jahrgangsbeurteilung Guía Peñin

2008: sehr gut
2009: gut
2010: sehr gut
2011: sehr gut

Mit freundlicher Genehmigung von: Guía Peñin www.guiapenin.com

Das Anbaugebiet umfasst die Provinz Navarra mit verschiedenen Klimaten und Bodenverhältnissen, die Weine mit unterschiedlichen Merkmalen hervorbringen. Teilgebiete Baja Montaña:... mehr erfahren »
Fenster schließen
Navarra

Das Anbaugebiet umfasst die Provinz Navarra mit verschiedenen Klimaten und Bodenverhältnissen, die Weine mit unterschiedlichen Merkmalen hervorbringen.

Teilgebiete

Baja Montaña: 2.500 ha Rebfläche in 22 Gemeinden im Nordwesten von Navarra. Tierra Estella: 1.800 ha Rebfläche in 38 Gemeinden im westlichen Mittelteil Navarras am Jakobsweg. Valdizarbe: Im Herzen Navarras in zentraler Lage am Jakobsweg mit 25 Gemeinden und 1.100 ha Rebfläche. Ribera Alta: 3.300 ha Rebfläche in 26 Gemeinden um die Kleinstadt Olite im mittleren Teil von Navarra und Übergang zum südlichsten Teilgebiet.
Ribera Baja: Das größte Anbaugebiet in Navarra mit 4.600 ha Rebfläche in 14 Gemeinden im Süden der Provinz.

Klima

Im Norden herrscht ein feuchteres AtlantikKlima mit einer durchschnittlichen Niederschlagsmenge zwischen 593 und 683 mm/Jahr, in den mittleren Gebieten ein ÜbergangsKlima und im Süden ein trockeneres Klima mit durchschnittlichen Niederschlagsmengen von 448 mm/Jahr.

Bodenverhältnisse

Ebenso unterschiedlich wie das Klima sind auch die Böden rötlich bis gelbliche Böden mit Kies in der Baja Montaña, ockerfarben bis bräunliche Böden und Kalkböden in Valdizarbe und Tierra Estella, Kalkmergel und Alluvialböden in der Ribera Alta sowie in der Ribera Baja ockerfarbene, graue und wüstenartige Böden, bräunliche Kalkböden sowie Schwemmland.

Rebsorten

Weiß: Chardonnay, Garnacha Blanca, Malvasía, Moscatel de Grano Menudo, Viura und Sauvignon Blanc.
Rot: Cabernet Sauvignon, Garnacha Tinta, Graciano, Mazuelo, Merlot, Tempranillo, Syrah und Pinot Noir.

Daten

Rebfläche (ha): 11.700
Winzer: 2.716
Weinerzeuger: 113
Jahresproduktion: 47.796.986 l.
Absatz: 68% Spanien - 32% Export

Jahrgangsbeurteilung Guía Peñin

2008: sehr gut
2009: gut
2010: sehr gut
2011: sehr gut

Mit freundlicher Genehmigung von: Guía Peñin www.guiapenin.com

Sortieren nach
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!

Zuletzt angesehen