Demencia

Das Team von Demencia besteht aus drei jungen, weinverrückten Jungs: Nacho, Jorge und Javier zwischen 35 und 37 Jahre alt. Nacho ist als Agrar-Ingenieur der Motor des Teams und hat seine Freunde für das Projekt begeistert. Seit nun schon 9 Jahren arbeitet er in der Welt des Weins darunter viele Jahre in zwei Bodegas als Qualitätsverantwortlicher und Manager. Seine Begeisterung für Wein hat er aber schon vor dieser Zeit entdeckt und sich viel mit den unterschiedlichen Zonen des Bierzo und deren große Unterschiede beschäftigt aber auch seine Liebe für gutes Essen in Verbindung mit Wein kam hinzu. Javier stammt aus einer Agrarfamilie, schon der Großvater hat in den Weinbergen gearbeitet, aber bisher hat die Familie nur Trauben produziert aber keinen eigenen Wein. Und der Dritte, Jorge, ist etwas weiter vom Projekt entfernt, da er nicht im Bierzo lebt den anderen Jungs aber so oft wie möglich bei der Arbeit unterstützt.

Philosophie, Strategie und Prinzipien:

Der Traum vom Demencia Team ist es, einen großen Wein mit handwerklicher Produktion, bedachtem Ausbau und Reife herzustellen und die traditionellen und kulturellen Trinkgewohnheiten, aber unter Berücksichtigung aktueller Veränderungen im Verhalten des Konsumenten zu betrachten. Um dies zu erreichen benötigt man ein überaus großes Verständnis und viele Kenntnisse über das Terroir (Weinberg, Boden, Klima) und die autochtone Rebsorte Mencia.

Die Mission besteht nun darin, ein nachhaltiges Projekt zu entwickeln, das den Wert der Reben vergrößert, diese erhält, pflegt und zum Teil auch erst wieder belebt. Zum guten Schluss die Vision des Demencia Teams: Schrittweises Wachstum, um eine Bodega aufzubauen, die dazu geschaffen ist, handwerkliche Weine zu produzieren, die die Referenzweine der Region Bierzo darstellen. Besonders wichtig ist es den Jungs, dass ihre Leidenschaft für diesen Wein der Konsument später im Glas erkennt. So ist auch ihre kommerzielle Strategie sehr bewundernswert, denn sie wollen nicht den allgemein üblichen Weg gehen, sprich große Distributoren, Aufnahme in Weinführern, Teilnahme an Wettbewerben usw. Ihr Ziel ist es, dass sich der Wein sozusagen als Mund-zu-Mund Propaganda oder von Glas-zu-Glas bekannt macht. Händler, wie auch letztlich der Konsument, werden als Freunde gesehen, die diese Leidenschaft für Wein verstehen und mit Ihnen teilen. Gerade aus diesem Grund bin ich froh, Ihnen diesen Wein anbieten zu können und die Entwicklung des jungen Teams von Anfang an begleiten zu können. Man kann Ihnen mit Ihrem Enthusiasmus nur viel Erfolg wünschen, mit dem ersten Jahrgang haben sie zumindest die Messlatte für die Zukunft gelegt und diese liegt nun schon verdammt hoch.

Historie:

Das Weingut begann im Jahr 2006 mit der Bestellung von 3 Parzellen in unmittelbarer Umgebung des Ortes Valtuille und einer Gesamtfläche von ca. 0,6 ha. Diese Parzellen haben eine östliche Ausrichtung mit leichter Hangneigung und die Böden sind leicht mit einer sandigen Tendenz. Die Weinstöcke sind sehr alt (zum Teil um die 80 Jahre), haben sich optimal an die Umgebung angepasst und zusammen mit den genetischen Eigenschaften sind sie wie geschaffen für die Erzeugung von Weinen mit hoher Konzentration. Bis heute wurden weitere Parzellen hinzugekauft, so dass nun insgesamt 20 einzelne Parzellen zum Weingut gehören und sich die Fläche auf rund 2,4 ha vergrößert hat. Diese kleinparzelligen Weinberge sind eine absolute Charakteristik der Region Bierzo und erschweren natürlich die Arbeit sehr. Es wurde versucht, Parzellen mit ähnlichen Charaktereigenschaften zu erwerben, da sich diese Eigenschaften (Bodentyp, Hangneigung, Sonnenausrichtung, Rebstockalter) teilweise innerhalb weniger Meter unterscheiden. Die durchschnittliche Höhe der Weinberge liegt bei 500 m und die Rebstöcke sind aus den 40er Jahren des vorherigen Jahrhunderts, teilweise sogar noch deutlich älter (>80 Jahre). Die Weinberge liegen in den Gegenden Valdemanteiga, Valdoneje, Cabanelas, Villegas, Villadecanes-Cementerio, Cumbres-Villamartín, Matadeprada, Fuente da Raposa. In diesem Umfeld befinden sich mehr oder weniger die Weinberge aller bedeutenden Güter im Bierzo. Der durchschnittliche Ertrag je ha liegt bei 3.000 kg, die Bestockungsdichte bei 6.000 Pflanzen, da in der damaligen Zeit die Rebstöcke recht dicht gepflanzt wurden.

Das Team von Demencia besteht aus drei jungen, weinverrückten Jungs: Nacho, Jorge und Javier zwischen 35 und 37 Jahre alt. Nacho ist als Agrar-Ingenieur der Motor des Teams und hat seine... mehr erfahren »
Fenster schließen

Das Team von Demencia besteht aus drei jungen, weinverrückten Jungs: Nacho, Jorge und Javier zwischen 35 und 37 Jahre alt. Nacho ist als Agrar-Ingenieur der Motor des Teams und hat seine Freunde für das Projekt begeistert. Seit nun schon 9 Jahren arbeitet er in der Welt des Weins darunter viele Jahre in zwei Bodegas als Qualitätsverantwortlicher und Manager. Seine Begeisterung für Wein hat er aber schon vor dieser Zeit entdeckt und sich viel mit den unterschiedlichen Zonen des Bierzo und deren große Unterschiede beschäftigt aber auch seine Liebe für gutes Essen in Verbindung mit Wein kam hinzu. Javier stammt aus einer Agrarfamilie, schon der Großvater hat in den Weinbergen gearbeitet, aber bisher hat die Familie nur Trauben produziert aber keinen eigenen Wein. Und der Dritte, Jorge, ist etwas weiter vom Projekt entfernt, da er nicht im Bierzo lebt den anderen Jungs aber so oft wie möglich bei der Arbeit unterstützt.

Philosophie, Strategie und Prinzipien:

Der Traum vom Demencia Team ist es, einen großen Wein mit handwerklicher Produktion, bedachtem Ausbau und Reife herzustellen und die traditionellen und kulturellen Trinkgewohnheiten, aber unter Berücksichtigung aktueller Veränderungen im Verhalten des Konsumenten zu betrachten. Um dies zu erreichen benötigt man ein überaus großes Verständnis und viele Kenntnisse über das Terroir (Weinberg, Boden, Klima) und die autochtone Rebsorte Mencia.

Die Mission besteht nun darin, ein nachhaltiges Projekt zu entwickeln, das den Wert der Reben vergrößert, diese erhält, pflegt und zum Teil auch erst wieder belebt. Zum guten Schluss die Vision des Demencia Teams: Schrittweises Wachstum, um eine Bodega aufzubauen, die dazu geschaffen ist, handwerkliche Weine zu produzieren, die die Referenzweine der Region Bierzo darstellen. Besonders wichtig ist es den Jungs, dass ihre Leidenschaft für diesen Wein der Konsument später im Glas erkennt. So ist auch ihre kommerzielle Strategie sehr bewundernswert, denn sie wollen nicht den allgemein üblichen Weg gehen, sprich große Distributoren, Aufnahme in Weinführern, Teilnahme an Wettbewerben usw. Ihr Ziel ist es, dass sich der Wein sozusagen als Mund-zu-Mund Propaganda oder von Glas-zu-Glas bekannt macht. Händler, wie auch letztlich der Konsument, werden als Freunde gesehen, die diese Leidenschaft für Wein verstehen und mit Ihnen teilen. Gerade aus diesem Grund bin ich froh, Ihnen diesen Wein anbieten zu können und die Entwicklung des jungen Teams von Anfang an begleiten zu können. Man kann Ihnen mit Ihrem Enthusiasmus nur viel Erfolg wünschen, mit dem ersten Jahrgang haben sie zumindest die Messlatte für die Zukunft gelegt und diese liegt nun schon verdammt hoch.

Historie:

Das Weingut begann im Jahr 2006 mit der Bestellung von 3 Parzellen in unmittelbarer Umgebung des Ortes Valtuille und einer Gesamtfläche von ca. 0,6 ha. Diese Parzellen haben eine östliche Ausrichtung mit leichter Hangneigung und die Böden sind leicht mit einer sandigen Tendenz. Die Weinstöcke sind sehr alt (zum Teil um die 80 Jahre), haben sich optimal an die Umgebung angepasst und zusammen mit den genetischen Eigenschaften sind sie wie geschaffen für die Erzeugung von Weinen mit hoher Konzentration. Bis heute wurden weitere Parzellen hinzugekauft, so dass nun insgesamt 20 einzelne Parzellen zum Weingut gehören und sich die Fläche auf rund 2,4 ha vergrößert hat. Diese kleinparzelligen Weinberge sind eine absolute Charakteristik der Region Bierzo und erschweren natürlich die Arbeit sehr. Es wurde versucht, Parzellen mit ähnlichen Charaktereigenschaften zu erwerben, da sich diese Eigenschaften (Bodentyp, Hangneigung, Sonnenausrichtung, Rebstockalter) teilweise innerhalb weniger Meter unterscheiden. Die durchschnittliche Höhe der Weinberge liegt bei 500 m und die Rebstöcke sind aus den 40er Jahren des vorherigen Jahrhunderts, teilweise sogar noch deutlich älter (>80 Jahre). Die Weinberge liegen in den Gegenden Valdemanteiga, Valdoneje, Cabanelas, Villegas, Villadecanes-Cementerio, Cumbres-Villamartín, Matadeprada, Fuente da Raposa. In diesem Umfeld befinden sich mehr oder weniger die Weinberge aller bedeutenden Güter im Bierzo. Der durchschnittliche Ertrag je ha liegt bei 3.000 kg, die Bestockungsdichte bei 6.000 Pflanzen, da in der damaligen Zeit die Rebstöcke recht dicht gepflanzt wurden.

Sortieren nach
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
-
29,90 € *
Inhalt 0.75 Liter (39,87 € * / 1 Liter)
Demencia de Autor Demencia 2009
Herkunft Spanien
Anbaugebiet Bierzo D.O.

Zuletzt angesehen