Laderas de Pinoso Laderas de el Seque dulce 2011

von El Seque / Laderas de Pinoso

-
22,90 € *
Inhalt: 0.375 Liter (61,07 € * / 1 Liter)

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit 3 ca. 3-5 Werktage

Herkunft Spanien
Anbaugebiet Alicante D.O.
Rebsorte(n) Monastrell/ Mourvèdre
Ausbau Barrique dezent
Kategorie Dessert-/ Süßwein
Erzeuger El Seque / Laderas de Pinoso
Geschmack lieblich/ süß
Weinstil schwer & opulent
Gelegenheit Aromenschmauss - Festessen
Ausbau im Detail im Barrique
Rebsorten im Detail Monastrelll
Jahrgang 2011
Lagerzeit 2019
Inhalt 0,375 l
Alkoholgehalt 18,5 %
Allergene enthält Sulfite
Speisen Dessert, Schokolade
Trinktemperatur 10-12° C.
Verantwortlicher Bodegas y Viñedos El Sequé, Casas de El Sequé 59, E-03650 El Pinóso (Alicante), Spanien

Mehr Produkt-Eigenschaften anzeigen

  • Beschreibung

    Nach alter Tradition der Region Alicante, wo ein alter, gereifter Süßwein von der Rebsorte Monastrell "Fondillon" genannt wird, offeriert ARTADI (Eigentümer der Bodega El Sequé / Laderas de Pinoso einen blitzsauberen Dulce, einen frischen, beerenfruchtigen, noch jungen Süßwein. Die süßen Monastrell-Weine Spaniens zählen zu den Highlights, so auch dieser. Es dominieren rote Früchte mit einem Einschlag zum Holunder und der Heidelbeere, sehr elegant und lan auf der Zunge. Zum Käse, zur Foie und natürlich zu einer ganzen Reihe Desserts und dunkler Schokolade passt dieser süße Monastrell perfekt. 

    Speiseempfehlung: Desserts auf Schokobasis oder zu dunkler Schokolade

  • Kunden-Bewertungen 0

    Bewertung schreiben
    Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
    Bitte gebe die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

    Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

  • Winzer & Weingut

    Vielleicht sollte man vor der Beschreibung dieses hochmodernen Projektes etwas in die Vergangenheit ausschweifen, als die Phönizier ca. 500 Jahre vor Christus die Weinbereitung auf die iberische Halbinsel gebracht haben. Die Römer vertieften dann den Anbau der Pflanzen und die Weinbereitung. Die Weine aus Alicante fanden viel später Erwähnung in den Romanen von Alexander Dumas, im Grafen von Montecristo. Nach dem Niedergang des französischen Weinbaus Mitte des 19ten Jahrhunderts wuchs die Anbaufläche in der Region auf 100.000 Hektar an, wovon heute noch 15.000 Hektar übrig geblieben sind und durch die zunehmend touristische Besiedlung sicherlich in der Zukunft eher noch abnehmen werden. Das ehrgeizige Projekt ist Juan Carlos López de la Calle, seines Zeichens Gründer von ARTADI/Rioja zu verdanken. Die Darstellung der autochtonen Monastrell ist hier mit großer Ausdruckskraft gelungen. Seine Handschrift ist ebenfalls nicht zu übersehen. 

    Bodegas y Vinedos El Sequé, El Seque, 59, E-03650 El Pinós, Alicante, Spanien

Zuletzt angesehen